Katzengedicht – Vielleicht im nächsten Leben

Vielleicht im nächsten Leben


Ich wäre gerne eine Katze,

meine Krallen an der Tatze

könnte ich ganz nach Belieben

ausfahr’n oder rückwärts schieben.

Ich fiel immer auf die Beine

und läg faul im Sonnenscheine.

Hätt‘ nicht täglich was zu fressen,

doch neigte ich wohl zu Exzessen,

trieb mich rum mit jedem Kater,

ganz egal, wer wohl der Vater

sei von meinen Katzenkindern.

Rieb sanft meinen Katzenhintern

an des Lieblingsmenschen Wade.

Bin keine Katze – jammerschade 🙂

@H.

Über *Eva*

https://rarum.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von *Eva*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s