Archiv der Kategorie: definiert

Paradoxon?

 

Paradoxon?

Mit dir verbunden,

um bei dir frei zu sein …

by zweitchance


Aufstieg

Unendlich

Aufstieg

Was hat eine Acht

nach oben gebracht?

Sie legte ich auf den Rücken

und ließ sich… ähhh… beglücken.

Dann rollte sie auf den Bauch.

Das half auch.

Jetzt ist sie ganz selbstverständlich –

Unendlich…

(c) rarum


Das Letzte

Definiert

ALTERSARMUT
ist:

…wenn die im letzten Hemd
auch noch auf dem letzten Loch pfeifen!

😦


Geometrie des Lebens

Zwei

unendlich lange

parallele Geraden

schneiden sich

erst im Unendlichen.

 *

Wann und wo

berühren sich

zwei

endlich lange

parallel geführte Leben?

(c) rarum


Vogel Strauß

*

Wer den Kopf in den Sand steckt,

kommt danach nicht umhin,

Augenwischerei zu betreiben.

(c)rarum


Selbstbetrug

Selbstbetrug:

Manche Menschen fassen sich an ihre Nase

… und führen sich daran herum.

😉

(c) rarum


Definiert: Dummheit

Dummheit…

… ist die Summe derjenigen Fehler,

die der Mensch immer wieder gerne zu machen geneigt ist.

😉

(c) rarum


Krüppelkiefern

Baumgrenze

Oben ist die Luft dünn.

Wer kriecht – verkrüppelt!

Nicht nur die Kiefern…


Konjugation…

… eines reflexiven Verbs:

Sie lieben sich.

Ergo:

Er liebt sich.

Sie liebt sich.

Grammatisch vollkommen korrekt…

Beziehungstechnisch jedoch – eine Katastrophe!



Definiert: Muße

*

Muße ist …

… wenn man nichts müssen muss.

*

(c) rarum



Höhere Unlogik

„Ich bin anders als die Anderen!“

sagte ein Mensch.

„Ich vergleiche mich nicht mit ihnen!“

(c) rarum 2010


Aus dem Rahmen

*

Manche Menschen passen nicht in mein Bild:

Sie fallen ständig aus dem Rahmen.

*

(c) rarum

 


hoffnung (2)

 

hoffnung

wie salz in der wunde –

du lässt sie nicht heilen …

(c) rarum 2009


Kreislauf

*

Der Sinn des Lebens:

Die Suche nach dem Sinn des Lebens?

*


Kichererbsen

Stilblüten
*
sind die Kichererbsen
im Feld der blumigen Sprache.

😉

(c) rarum


hoffnung (1)

hoffnung

du fata morgana

spiegelung von wünschen

flimmerndes zerfließen

auflösen im fassen

nur sand in den augen…

(c) rarum 2008


Allein

 

Ich bin nicht unbedingt einsam,

wenn ich mit mir allein bin.

Einsam bin ich erst,

wenn ich mich verlassen habe…

(c) rarum


Kalender

Wir sind so vermessen,

einen Kalender zu kaufen

in der Hoffnung,

dass wir all seine Tage erleben werden.

Doch keine Gewährleistung!

(c) rarum


Scheitern

Den Gescheiterten wohnt etwas inne,

was anderen Menschen fehlt:

Mut zur Ungewissheit über den Ausgang eines Wagnisses.

(c) rarum


Die Meute

Triumph!

Es jubelt die Meute.

Doch schon beim verteilen der Beute

zerfleischt sie sich im Krieg.

Jeder denkt nur an den eigenen Sieg.

(c) rarum


Eiszeit

Eiszeit …

ist nicht unbedingt eine Jahreszeit

oder

eine Periode der Erdgeschichte …


Sauperle

Wie sie ist?

Ganz Frau!

Manchmal die Perle,

manchmal die Sau.

😉


Kochen

Liebe geht durch den Magen,

heißt es,

aber manchmal ist ein Haar in der Suppe.

by zweitchance


Cousin

Als meine Tante Mutter wurde,

wurde meine Mutter Tante…

😉



Schafwolle

Paradox ist,

wenn geschorene Schafe

sich in die Wolle kriegen.

😉

(c) rarum


Sündenliste

Selbst

wenn die Liste meiner Sünden

bis auf die letzte Zeile gefüllt wäre:

Wenn ich wüsste,

dass er es wert ist,

ich würde über den Rand hinaus schreiben

und das ganze Blatt

ringsum mit ihm verzieren…

… oder eine neue Seite aufschlagen.

(c) rarum


Zugvögel

Alle Vögel bitte einsteigen

und Vorsicht bei Abfahrt Abflug des Zuges!

😉


Mandel

Unter einer harten Schale

steckt oft ein bitterer Kern.

(c) rarum


Bahnhofsbeleuchtung

Es schien ein Schein

auf den Schienen zu sein.

😉

Und hier die Variante der lieben Clara Himmelhoch:

(Danke für deine Kreativität.)

Es schien ein Schein
auf den Schienen zu schein’n.

😆


Überlegen

Diejenigen, die überlegen,

sind meist denjenigen überlegen,

die nicht überlegen.

(c) rarum


„Große“ Kinder

Wenn sie mal nicht wissen,

wo sie sonst hinsollen,

dann kommen sie

HEIM.


Bordsprache

Seekranker mit ungesunder Gesichtsfarbe:

~~~

GRAUREIHER

😆

(c) rarum


Zweifel

Zweifel

sind ein untrügliches Merkmal

für einen fortgeschrittenen Denkprozess –

~~~

und oftmals auch sein einziges Resultat!

(c) rarum


Gedichte und Menschen

Mit den Gedichten ist es wie mit den Menschen:

Manche sind symmetrisch,

kunstvoll gestylt,

äußerlich perfekt,

in Formen gepresst,

dem Diktat der Mode unterworfen –

aber HOHL.

Da lobe ich mir

die eckigen, kantigen –

authentisch,

mit aufrichtigem Charakter und Substanz.

by zweitchance


Hoffnung (7)

hoffnung –

das brett vor unserem kopf


Getadelt

 

Eine Zurechtweisung

– auch in ausgewählte Worte gesetzt –

bleibt eine Maßregelung.

 

by Zweitchance


Großartiges Gefühl (3)

Ein großartiges Gefühl:

Niemandem mehr etwas beweisen zu müssen.

Nicht mal sich selbst!

😉


Über das Glück

Einmal im Leben kommt jemand,

der alles auf den Kopf stellt,

und du bist glücklich darüber…

~~~

… oder zumindest nicht unglücklich …

🙂


Poker (2)

Wer nichts mehr zu verlieren hat,

kann getrost alles auf eine Karte setzen.

(c) rarum


Vor dem Gewitter

Der erste Tropfen

auf den heißen Stein

ist immer ein Märtyrer.

🙂

(c) rarum


Das Wort zum Wochenbeginn

Es läuft alles wie geschmiert:

Denn ich trete in jedes Fettnäpfchen.

🙂


Haiku: Nacht

Das Mondamulett

auf strasssteinbesetzem Samt –

klare Sternennacht.

(c) rarum


Wert des Goldes

Geschwiegen zu haben ist oft mehr als Gold wert.


Understatement

Du behauptest über mich, ich sei bescheiden.

Abgesehen davon, dass dieser Ausdruck recht negativ belegt ist:

Das stimmt so nicht ganz.

Ich lege nur auf den Besitz mancher Dinge keinen Wert!


Von der Wiese

Manch Löwenzahn

fühlt sich zum Fallschirmspringer berufen,

doch meistens reicht es nur zur Pusteblume.

🙂

by Zweitchance



Verflossen

Cessante causa cessat effectus.

Verschwindet die Ursache, entfällt auch die Wirkung.


Diplomatisch

Weibliche Diplomatie

ist die intelligenteste Form

der Verlogenheit.

… und die charmanteste dazu …

😉


Vom Beet

Unkraut kann kein Unrecht sein …

… denn es gedeihet.

😉


vorher nachher?

„Nachdenken“ kommt manchmal zu spät,

wäre nicht „vordenken“ mitunter besser?

by zweitchance


Eraser

 

Konsequent ignoriert zu werden

ist eine spezielle Form von Aufmerksamkeit.

 

by zweitchance 2008