Archiv der Kategorie: frivoles

Aufstieg

Unendlich

Aufstieg

Was hat eine Acht

nach oben gebracht?

Sie legte ich auf den Rücken

und ließ sich… ähhh… beglücken.

Dann rollte sie auf den Bauch.

Das half auch.

Jetzt ist sie ganz selbstverständlich –

Unendlich…

(c) rarum


Eis

Mir träumte,

du wärst eine Kugel Eis,

die mir zwischen den Fingern zerrann,

weil ich nicht schnell genug an dir schleckte.

😉


Single-Frau

Ehe ich um einen Ehering ringe,

falle ich eher von Fall zu Fall.

😉

(c) rarum


Wicken

Am Sonntagnachmittag

ging ich pflücken

die letzten Wicken,

um mein Heim

damit zu schmücken!

***

Nur keine falschen Reime!

🙂


Das Vakuum

Mit einem Kuss hast du ganz ungezogen

sämtliche Luft aus mir herausgesogen.

Doch die Sache lief sehr dumm,

denn es entstand ein Vakuum.

Und seit jenem Kusse –

sind wir aus einem Gusse.

🙂

(c) rarum 2007


Minimärchen (11)

Die Prinzessin verbrachte eine turbulente Nacht.

Als sie am Morgen von ihrem Lager erwachte, waren ihre weißen Schenkel übersät mit blauen Flecken.

Ihre Zofe fragte:

Herrin, was ist Euch geschehen?“

„Es war die Eichel und nicht die Erbse!“

(Schlag nach bei Shakespeare!)

🙂

(c) rarum


Bestäubt

Schwaden

gelbmehligen Blütenstaubes fliegen durch die Luft,

legen sich auf mein Haar

und jucken in Nase und Augen.

Aber Windbestäubung ist nicht so mein Ding!

🙂


Minimärchen (9): Walpurgisnacht

Bei diesen Temperaturen ist es mir viel zu frisch, heute nacht nackt auf dem Besen zu reiten.

Außerdem muss er zum TÜV und braucht neue Sommerborsten.

Ich denke, ich hexe mir etwas Komfortableres!

Vielleicht einen fliegenden Teppich?

Auf dem könnte ich auch ab und an mit dem kleinen Muck ein wenig am Feuer kuscheln …

… sagte sich das Hexlein …


Aus dem Autoradio (2) – Ostern

O-Ton Radio PSR vorgestern früh:

„…Wir werden gleich mit einer Hautärztin darüber sprechen, ob Eier färben gesundheitsschädlich ist…“

Ich bin zwar keine Hautärztin, aber man(n) sollte schon sorgsam mit seinem Körper umgehen.

:)*


Über die Potenz

 

Die weniger potenten Männer rutschen gerne mal …

… in die Romantik!

😉

by zweitchance


Universum

Die Milchstraße

unter deinem Nabel

ist mein

Universum.

(c) rarum


Frühjahrs-Libido

In An-betracht des an-gekommenen Frühlings sehe ich mich beim An-blick von Gurken und Zucchini …

… an-genehm an-geregt.

😉


Der meine Nächte erhellte


Steil und mächtig

Aufragend

Konnte ich ihn nicht umfassen

 

Abend für Abend setzte er

Glanzpunkte

Meine Nächte erhellend

Am Meer

 

 

 

Leuchtturm

🙂

(c) rarum


Testo

„…Testen Sie, ob Ihr Samen noch gut ist!

Besonders in aufgerissenen Tüten … “

(Zitat aus der Zeitung mit den vier Buchstaben vom 5. März 2011).

Hier konnte ich vor lachen nicht mehr weiter lesen und so vervollständigte ich diesen frivolen Gedanken für mich selbst:

… und alten Säcken hält er sich nicht lange!

🙂